Sag niemals BrowNIE

Ratz fatz – so muss das laufen:

Ha und das hat Spaß gemacht und schmeckt saftig – schokoladig – orangig (gibt es das Wort?)

Du brauchst:

Bohnen, Chiasamen, Ingwer, Orangenschale, Kakao, Sirup, Datteln, Ingwer, Kokosöl Teller: Walnüsse, Orangen-Bitterschoko gehackt.

1 Dose Bio-Bohnen (geht auch selbst gemacht) entspricht 240 Gramm samt Saft
3 Esslöffel Lein- oder Chiasamen (hier Chia) mit etwas Flüssigkeit (hier Kokosmilch) eingeweicht,
ja, gut das soll so matschig sein (denn das ist der Ei-Ersatz)
5 Datteln (gehackt und eingeweicht)
3 Esslöffel Kakao
1 Vanilleschote oder 1 Pack. Vanillezucker
3 Esslöffel Kokosfett
Ahornsirup oder Brauner- bzw. Kokosblütenzucker ca. 3/4 Tasse
1/2 Esslöffel Backpulver
1 Esslöffel Natron

***** wer mag *****  ich mag ******

Ingwer,  Schale einer Bio-Orange,  Esslöffel Bio-Zimt, Rum
1 Tasse oder mehr gehackte Nüsse, nach Geschmack (hier Walnüsse)
1 Tasse grob gehackte dunkle Schokolade (hier 3 Reihen Orange Bitter)
Amarenakirschen samt Saft

Und schon gehts los:

Die Bohnen ohne die  Flüssigkeit (Bohnen etwas abspülen)
mit den inzwischen mit Wasser O-Saft oder etwas Nussmilch vollgesogenen Chiasamen, dem Kakaopulver, den Datteln und dem Zucker, auch Sirup, den Gewürzen  wie Ingwer, Zimt, Orangenschale  in den Blender oder wie hier mit dem Pürierstab mixen bis eine feine Textur entstanden ist.
Jetzt braucht es nur noch die Schokoladestückchen und Nüsse, die werden eingerührt – schon ist die Masse fertig!


Nur noch in eine Backform – die entweder mit Kokosfett ausgefettet und gemahlenen Nüssen ausgestreut oder wie hier – mit Backpapier ausgelegt ist.
ca. 35 Minuten bei 180° bei Ober- und Unterhitze  backen, nach 30° Stäbchenprobe. Wenn nix mehr klebt (außer die flüssige in meinem Fall gut zu erkennenende dunkle Schoko) sind die Brownies fertig.

Wenn die Masse fertiggebacken ist, abkühlen lassen, dann sind auch die Schokostücke fest.
Schneiden und wer mag mit etwas Amarenakirschsaft beträufeln. Schmeckt aber auch ohne sehr saftig und mir süß genug.

Der Kuchen braucht kein Mehl und kein Ei, hat dennoch durch die Bohnen und Chiasamen und Nüsse Eiweiß satt.

Er ist bekömmlich und man glaubt es nicht, aber auch irgendwie leicht – zumindest kann man selbst nach 3 Stücken der Welt noch einen Haxen ausreißen 😉

Ist in max. 15 Minuten erledigt – (außer man kocht die Bohnen selbst).

Meine Empfehlung ist, mit den Gewürzen nicht zu sparen, dann schmeckt auch den Omnis.

*** supervariabel – supereasy – superbekömmlich – supergeil ***

Ich wünsche Dir eine richtig gute Zeit!

Eva
jaja, ist vegan, glutenfrei und  mmmmh!