Gute-Laune-Kuchen Haselnuss-Rotweinkuchen – ideal für die dunkle, kalte Jahreszeit.

Gute Laune mit der richtigen Ernährung? Ja, das geht:
Gerade im Jänner, wenn wir viele Nährstoffe und Energie brauchen um gesund und gut gelaunt zu sein, ist dieser Kuchen ein Helferlein.
Dieser Haselnuss-Rotweinkuchen ist – wie alle meine Rezepte – leicht und rasch zu backen.


Der Kuchen ist glutenfrei und voll mit wertvollen Nährstoffen, die gute Laune machen und uns Power geben, die wir auch zur Erzeugung von Körperwärme benötigen. Darum ist es besser im Jänner keine Diät zu machen, wir würden arg frieren und hätten wenig Energie, wenig Antrieb und hätten eher schlechte Laune.


Du brauchst:
250 gr Haselnüsse (B-Vitamine sind gut für die Nerven, Omega 6 Fettsäuren, Vitamin E, Kalium, essentielle Aminosäuren).
1 gut reife Bio-Banane (Magnesium u.a.) (Eiersatz)
4 Esslöffel Chiasamen (Omega 3 Fettsäuren) (dienen ebenfalls als Eiersatz und halten den Kuchen saftig)
1/8 l Rotwein (eisenhältig)
6 Datteln (Vitamin B, C und Eisen) wenn getrocknet 1/2 h in Wasser einweichen
1/2 Teelöffel Zimt, eine Messerspitze Nelken, (Ingwer ca 1/2 cm),
1 Bio-Zitrone
1/2 Teelöffel Backpulver
für die Schokoverzierung
2 Rippen dunkle Schokolade, 3 Esslöffel Kokosnuss oder andere Milch, wer möchte etwas Rum
1 Teelöffel Kokosöl, Haselnüsse gemahlen (für die Backform).

Los geht es:
Chiasamen und die Datteln in ein Mixbehältniss in ca. 1 cm Wasser einweichen. Nach einer halben Stunde die Banane dazu geben und mixen. Diese Masse dient als Ei- und Zuckerersatz, entsprechend klebrig ist sie.
Nun die gmahlenen Haselnüsse in eine Schüssel, die Schale der 1/2 Biozitrone, die klebrige Eiersatzmasse, die Gewürze und 1/2 Teelöffel Backpulver hinzugeben und mixen. Nach und nach den Rotwein einarbeiten, die Masse sollte leicht zäh und nicht zu flüssig sein.

Zutaten für den „Gute-Laune-Kuchen“


Chiasamen-, Dattel-, Bananen-Mix auf gemahlenen Haselnüssen

Ein Backblech mit Kokosöl einfetten, mit Haselnüssen bestreuen und die Masse ca. 1/2 cm dick darauf verteilen.
Ca. 20 Minuten bei mittlerer Stufe, Ober- und Unterhitze Umluft, backen.
Der Kuchen ist fertig, wenn an einer Gabel nichts mehr kleben bleibt.

Die dunkle Schokolade mit 3 Esslöffel Kokosmilch in einem hitzebeständigen Behältnis in das noch warme Backrohr/ den Ofen stellen, vermischen und den Kuchen mit dem Schoko-Kokosgemisch verzieren.
Fertig!
Reicht für rund 16 kleinere Kuchenstücke
Zubereitungszeit (ohne backen) ca. 15 Min.
Backzeit ca. 25 Minuten

Gute-Laune Haselnuss-Rotweinkuchen am Backblech

Auf Dauer mehr Power
wünscht Dir
Eva Pirker
#makesensevienna






Werbeanzeigen